Mittwoch, 31. Mai 2017

Originalsprache vs. Übersetzung | Mini-Mittwoch






Hallo Kleckse!

Ich komme gerade von der Straße. Frisch geschlüpft wie Jean-Baptiste Grenouille vom Fischstand.
Hm, vielleicht nicht so ganz stinkend. Habe nämlich die Straße gekehrt. So kann man auch die Zeit überbrücken, während Waschmaschine&Spülmaschine ihre Arbeit machen und der Boden trocknet. Und ihr seid meine Belohnung. 
Denn der Mini-Mittwoch steht wieder an. Dieses Mal geht es um ein Thema, über das ich nicht all zu viel zu sagen habe. 
Aber fangen wir mal an. Her mit dem Thema!


Originalsprache vs. Übersetzung

Ich habe nur wenige Bücher in englischer Sprache. Nur die "True Blood - Reihe", "Witches of east end", "God hates us all" und..war's das? Ich habe keine Ahnung. Genau so, wie von den Büchern. Die Geschichten dahinter kenne ich. Doch habe ich sie noch nicht gelesen. Nicht einmal auf deutsch. Also kann ich da auch nichts vergleichen.
Die Geschichte "le petit prince" habe ich auch da. Aber da ich so gut wie kein französisch kann, bringt es mir nichts, dass ich die deutsche Übersetzung "der kleine Prinz" gelesen habe.
Wieso ich mir sie dann gekauft habe? "Le petit prince" habe ich nur vor dem Mülleimer gerettet. Du gute Seele, du. Aber die anderen habe ich tatsächlich gezielt gekauft. Weil irgendwann...irgendwann.
Aber bei Serien ist das schon einfacher. Ich schaue mir sehr gerne Serien in OV (originaler Version) an. Wieso das jetzt schon wieder? Nun ja,...irgendwie habe ich das Gefühl, dass dann die Atmosphäre authentischer wirkt. Wenn der Vampir in Südstaatenslang und ohne Glitzer seine Gelüste stillt. Wenn es total egal ist, dass Emily Gilmores deutsche Stimme ersetzt wurde. Und wenn man einmal Deans Stimme aus Supernatural in "echt" gehört hat, will man nichts anderes mehr aus seinem Mund hören. Also fast nicht.

Das war mein Beitrag zu dem Thema. Oder heißt es jetzt "NÖÖÖT - THEMA VERFEHLT"? Ging es eigentlich nur um die Titel? Habe mir die anderen Beiträge noch nicht durchgelesen. Das folgt noch. 
Zu den Titeln könnte ich ebenfalls wenig sagen. 
Es kommt natürlich öfters vor, dass die originalen Titel treffender sind. Aber solange der Inhalt stimmt, kann ich darüber hinweg sehen. Man könnte ja mit Edding den Titel abändern. Aber es ist ja kein Halloween. Viel zu gruselig.

Bevor das ganze jetzt ausartet, überlasse ich den anderen Mädels die Bühne. Mein Boden müsste auch mittlerweile trocken sein. Zeit für's Bett beziehen, Kühlschrank säubern und ...ohhh... schlafen! 



Weitere Teilnehmer:

Stefanie von Gedankenvielfalt
Farina von Buecherfuechschen
Nathalie von Books & Scotland 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3