Samstag, 17. Dezember 2016

Likerunden - "hot or not" | SarasSenfdose






KEINE LUST ZU LESEN? DANN LASST ES EUCH DOCH VORLESEN! :P 


HÄllo ihr Lieben! 
 
Es wurden schon öfters Likerunden im Internet kritisiert. 


Sind Zahlen wirklich so wichtig? Was das Alter angeht...nicht unbedingt. Followerzahlen interessieren mich dagegen schon. 

Nur wenige von euch wissen wohl, dass ich schon einmal einen Blog...okay..also eigentlich zwei Blogs hatte. 

Der eine war wirklich ein öffentliches Tagebuch. Ganz kreativ hieß er "SarasDiary". 
Da ging es um spannende Themen wie mein Abendessen oder der Waldspaziergang. 

Etwas inhaltlich brisanter war dann doch "Waffelsalat", eine eigene Wortkreation von Gedankenkarussel. Also alles, was mich aktuell interessierte, habe ich da durch den Hexler geworfen. 
Hätte ich nicht irgendwann bemerkt, dass es vielleicht nicht ganz so toll ist, fremde Quellen einfach so zu benutzen, würde es letzteren Blog wohl immer noch geben. 

Denn die Recherche und das drumherum war schlichtweg toll. Die Erfahrungen haben mir dann bei meinem dritten Blog geholfen. Seitenglanz. Ihr kennt ihn ja - da oben stehts.






 



Was diesen Blog und seine Vorgänger unterscheidet, ist nicht nur der Inhalt, sondern ganz drastisch: die Leser. Ihr.
Denn damals war es so, dass ich im Internet meist Selbstgespräche geführt habe. Diese führe ich aber mittlerweile doch lieber offline. Ich mag es, wenn jemand meine Gedankenausbrüche liest. Wenn ich bemerke, dass es jemand zu schätzen weiß. Die ganze Tipperei. Welche ich übrigens mehr als nur genieße. 
Und dabei zählt: lieber sieben, als drei; lieber vierhundert als zwanzig; lieber....

"Ich mag es, wenn jemand meine Gedankenausbrüche liest." 
 
Aber meistens bewegen sich die Zahlen wohl im zweistelligen Bereich. Wenn überhaupt. Und ich meine da nicht die Follower. Davon habe habe ich ein paar mehr. Unter anderem durch Likerunden. Und weniger als ein Bruchteil sind in meinem Schreibspinnennetz hängen geblieben. 

Ohne die "hab-mich-gern" -  Runden wäre ich vielleicht einsamer. Wer weiß.
Doch wie viele Leser habe ich denn? Wie viele sind wir hier?  


Die Likekatze

Um so etwas genau zu sagen, müsste ich nur auf die Statistik schauen. Wo ist die überhaupt? 
Das ist mir nicht wichtig. Wenn ich auch mich über mehr Leser freue, stehe ich nicht mit dem Zählgerät an der Tür bereit. 


Kommentare:

  1. Hi Sara!

    Ich freue mich auch immer sehr über Kommentare oder Feedback, denn dann merkt man, dass man seine Texte nicht nur für sich schreibt. Und nur durch Kommentare kommt ja auch ein Gespräch zustande! :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura! Huch, ich hab gedacht, dass ich dir schon längst geantwortet hätte. Entschuldigung! Also erst einmal: danke für deinen Kommentar! Finde es toll, wenn man sich dann noch einmal über den Text unterhalten kann. Werde da jetzt auch bei anderen Blogs mehr darauf achten! LG, Sara

      Löschen

Danke, Kleckse! <3