Freitag, 18. November 2016

Mädchen mit Geheimnissen" von Simmone Howell | Buchvorstellung






Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich ein Buch mit viel Potential vorstellen. Dieses Mal soll die Bewertung gar nicht so wichtig sein. 

Ich habe das Buch im September gelesen und mich erst ein Wochen später dazu entschieden, es toll zu finden. Weil man es irgendwie aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann. Es so liebevoll gestaltet ist. Inspiration, Geheimnisse und Andersartigkeit aufeinandertreffen.


Aber ihr wollt bestimmt erst einmal wissen, um was es überhaupt geht.



Ein Buch über die Suche einer Jugendlichen nach sich selbst und dem Glück im Leben!


So könnte man die ganze Geschichte zusammenfassen.  Vielleicht aber auch ausführlicher.



Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Skylark. Sie wohnt mit ihrer Familie über einem Plattenladen. 

Schon allein dieser Punkt hat mir ausgereicht, dieses Buch zur Hand zu nehmen. Ein Plattenladen! Bis jetzt war ich noch nie in einem. Aber ich stelle mir ihn richtig urig vor. Zugestellt mit Musik, von oben bis unten. 

Natürlich nur die aus der Vergangenheit, alles vor den 90ern erschienen.

Zwar sortiert - aber ich wüsste bestimmt überhaupt nicht, wo ich als Kunde anfangen sollte. Im Gegensatz zu den Protagonisten höre ich nämlich quer Beet.

Je nach Stimmung und Situation. Rockiger Krach am Morgen, sanfte Töne am Abend, Stimmung und Leidenschaft dazwischen.





"Dad mag Punk und Country. Er findet, dass Arthur Lee unterschätzt wird und dass man Bono erschießen sollte. 
Sky mag Psychedelic Rock und Folk aus den Sechzigern. Und ich stehe auf Space Musik."
(S.93)




Dieser "Ich" ist übrigens  Gully. Skys kleiner Bruder. Der mit der Schweinsmaske. Genau, diese trägt er ständig mit sich herum. Außer beim Schlafen. Sie hindert ihn auch nicht, seine Memos einzusprechen. 

Im Laufe der Geschichte erfahren wir, was hinter den Eigenarten des Jungen steckt.

Welche Memos? Er ist selbst ernannter Detektiv und nimmt seine Rolle sehr ernst. Nicht zuletzt durch seine besondere Art hat es Skylark nicht einfach, für ihn eine Ersatzmutter zu sein. Über die leibliche erfahren wir auch noch etwas. 

Aber das müsst ihr schon selbst lesen.

Und ihr Vater?  Ja, den gibt es auch. Nur nicht in der nüchternen Form. 




 Man könnte meinen, dass unsere Hauptfigur schon genügend um die Ohren hat.
Auch, wenn sie nur in einer Kleinstadt lebt (klein, aber oho!).



Doch um den Plattenladen muss sie sich auch kümmern. 

Abwechslung bekommt sie durch ein Mädchen, dessen Bild plötzlich in der ganzen Kleinstadt präsent ist. 

Und dann tritt auch noch Luke in ihr Leben. Ein geheimnisvoller Junge, der ihr einen unvergesslichen Sommer bringt...

 


Eine Ode an die Familie, die Musik, die Liebe und das Leben!! 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3