Samstag, 27. August 2016

Gefühlte 85 Grad.... | Sommerbücher





Hallo!

Kaum versieht man sich, ist auch schon August. Ein langer Sommer, der eigentlich gar nicht mal so sommerlich war. Ab und zu gab es richtig tolle Tage. 
An denen man die Zeit in Schwimmbad, Hängematte und der Eisdiele so richtig genießen konnte.

Was ich ja dieses Jahr besonders auskosten konnte, waren abendliche Hundespaziergänge.
Sie gehören definitiv zu meinen Lieblingsmomenten des Sommers.

Jedesmal, wenn ich meine Kamera nicht  dabei hatte, habe ich es bereut. 
Mehrere unfotografierte Rehe in Gruppen (!!!), Regenbögen und schöne Blumen.

Aus dem Grund hatte ich sie so gut wie jedes Mal bei mir. 
Da wir aber ziemlich zügig laufen, war das einfangen der Momente nicht all zu einfach.
Viele, die mir auf Instagram (Sara_k0.0 )folgen, kennen übrigens meine Fotos.




Bei solch schönem Wetter kann man doch nicht anders, als in die freie Natur zu gehen.  







Egal, wie es war, auf meiner Arbeit waren und sind es Temperaturen, bei denen manch eine Sauna neidisch werden könnte.

(Tatsächlich habe ich das Bild in meiner Mittagspause bei einer Apotheke geschossen...)




Ich habe auch schon überlegt, die Leute aus einem Planschbecken heraus zu bedienen. Könnte nicht zuletzt für die Bücher nach hinten losgehen. Bleiben wir also bei der Erfrischung der anderen Art: Bücher.



Von denen habe ich schon ein paar zur Hand. Man kann auch nie genug davon haben. 




Zuerst muss ich natürlich Harry Potter ansprechen. Als ich erfahren habe, dass es aufgeführt werden würde, habe ich gleich mal nach Zug- und Flugverbindungen nach London geschaut. Letztendlich haben mich dann meine zu bemängelten Englischkenntnisse davon abgehalten.

Als dann aber der Harry bei uns im Laden stand, musste ich einfach. Ich musste!! Ihn ausleihen. Schließlich arbeite ich auch in einer Bücherei, wo ich das kostenlos kann. Wenn dann am 24.September die deutsche Ausgabe heraus kommt, muss ich mir ihn aber dann für's Regal kaufen. So ist sie, die Sara.

Bleiben wir aber doch lieber bei der ersten Form. Jedenfalls war ich doch ganz schön erleichtert, als ich viel mehr als erwartet verstanden habe. 
Wenn man sich die Kritiken zu dem Band anhört, würde man im ersten Moment doch lieber gleich vergessen, dass die achte Geschichte heraus gekommen ist. 



Aber eigentlich ist sie das auch gar nicht. 
Da geht es einem doch gleich besser.


Ich sehe das Buch als Möglichkeit, wieder ein bisschen Zeit in der Welt von Hogwarts und CO. zu verbringen. Wie könnte Harrys Gegenwart neunzehn Jahre später aussehen? 
Dazu gibt es massenhaft Fanfictions. 



Darunter eine, die als Theaterskript herausgekommen ist. 
Eine, die fesselt und mal ganz anders ist. 
Überraschend verquer und irgendwie einzigartig. 
Geschrieben von Jack Thorne. 
Abgesegnet und bearbeitet von J.K.Rowling. 
/*




Ich liebe diese Hängematte! Mein Bruder hat sie mir zusammen mit seiner Lebensgefährtin (&Mutter meines Neffen<3) zum Geburtstag geschenkt. Das war am 25.Juli. 

Seitdem war ich zwei Mal drinnen. So ist das mit der Zeit und wenn vieles dazwischen kommt. Aber bald habe ich auch Urlaub und vielleicht meint es ja das Wetter dann gut mit mir. Bis dahin muss ich das genießen, was ich habe. 
Und dazu gehören auch folgende Bücher.




Kennt ihr sie schon?
Besonders die unteren beiden wurden bestimmt bis jetzt ziemlich 
oft rezensiert und in die Kamera gehalten.

"To all the boys I've loved before" von Jenny Han katapultiert einen genauso wie "Sieben Nächte in Tokio" in Teenagerzeit zurück. Während bei dem einen die eigene Persönlichkeit (wie z.B. sich zu überwinden), die Familie und natürlich die Liebe im Vordergrund steht, geht es bei dem anderen um Freundschaft und eine ganz tolle Stadt. Zu letzterem Buch werde ich noch in eine Rezi mehr erzählen. 

Wer mit Jugendbüchern gar nichts anfangen kann, wird vielleicht sich in Hoovers neuem Roman "zurück in's Leben geliebt" verlieren können. 
Jedenfalls ist da jemand in der Geschichte verloren. Und in den verliebt sich die Protagonistin. Ohne es zu wollen. 



Alle drei Bücher sind wirklich tolle Sommerschmöcker. 
Egal ob auf der Wiese, 
auf der Schwimmbadliege, 
oder unterwegs - so kann man die letzten Sommerwochen genießen!! <3


Welche Bücher waren eure Sommerhighligts?


Kommentare:

  1. Moin Sara,

    "All the boys ..." hatte ich jetzt schon mehrfach in der Hand, konnte mich aufgrund des Preises aber nicht dazu durchringen, es auch zu kaufen *seufzt* Obwohl ich sicher bin, dass es sich lohnt. Deine Rezi hab ich jetzt nicht gelesen, weil ich für den Fall, dass es irgendwie doch den Weg zu mir findet, unvoreingenommen an die Lektüre gehen will.

    Mein Sommerbuch ... hm. Gar nicht so leicht. Ich bin ja eher so der Thrillerleser, daher haben mich auch im Sommer eher blutige Bücher begleitet. "Killgame" von Andreas Winkelmann hat mich zum Beispiel sehr begeistert, außerdem liebe ich die "DI Helen Grace"-Reihe von MJ Arlidge. Etwas leichter war wohl die "Sisters in Love"-Reihe von Monica Murphy - und der neue Hoover konnte mich leider nicht überzeugen. Richtig toll fand ich auch "Der weite Raum der Zeit" von Jeanette Winterson - und ganz oben auf meiner Highlightliste, wahrscheinlich fürs ganze Jahr, steht seit einigen Tagen "Demon Road" von Derek Landy.

    Mal schauen, was das Jahr noch bringt. Ich glaube, der Sommer ist noch nicht vorbei, auch wenn es hoffentlich nicht mehr so heiß wird.

    Liebe Grüße,
    Jess von Schattenwege.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jess!

      Kann das vollkommen verstehen, dass du die Rezension dann lieber nicht liest.
      Thriller lese ich auch gerne, nur seltsamerweise im Moment nicht. Es muss auch nicht unbedingt blutig sein. Aber spannend natürlich. Die Reihe habe ich noch nicht gelesen. Mal schauen, ob es dieses Jahr was wird.
      Von Coleen Hoover habe ich bisher erst zwei Bücher gelesen. Das aktuelle und dann noch Hope Forever. Den Hype kann ich nicht wirklich nachvollziehen, aber sie lesen sich schnell weg. Manchmal brauche ich dann auch nicht viel mehr. "Demon Road" hat mich alleine vom Cover mehr als gar nicht angesprochen, sodass ich es nie zur Hand genommen habe. Natürlich weiß ich, dass Inhalt und Äußeres zweilerei ist, doch manchmal komme ich nicht aus meiner Haut. Sollte wohl doch mal reinschauen.

      Ja, bin auch schon gespannt. Trotz der Wärme kann man ja dank der lieben Geschichten auch auf andere Weise den Herbst hereinholen.

      Schöne Grüße,
      Sara

      Löschen

Danke, Kleckse! <3