Donnerstag, 21. Juli 2016

Mein zweites Tauschpaket - oder: wie man ein Kaufverbot austricksen kann...





Huhu!

Heute hatte ich meinen freien Tag! Was ich so gemacht habe? Es hat zwar nicht zum Pokal der Faulheit gereicht, aber Bronze hätte ich wohl schon bekommen.
Nachdem meine Katze mich um 4 Uhr morgens geweckt hatte, musste ich danach in den Vormittag hinein schlafen. 
Mit ein paar Folgen (...ein paar viele Folgen...) von "Fuller House" habe ich dann meinen Tag gestartet. Aber hey - es war wenigstens auf Englisch. 
Ein paar Runden im Schwimmbad haben mich dann aber wirklich in's bessere Licht geworfen. Das meine ich aber nicht wörtlich. Wie auch immer. 
Jedenfalls stand danach ein Paket vor meiner Tür. Perfektes Timing! Ein Tauschpaket.

Ihr wisst nicht, was das ist? Ich habe mit Nicole einen Betrag ausgemacht und Wunschlisten ausgetauscht. Und dann hatte man den Spaß, sich gegenseitig zu überraschen. Ist also so ähnlich wie wichteln. Oder schenken an Weihnachten. Nur eben im Sommer. Mensch, war das schön warm heute! 


Nun aber mal zum Paket... 

Das erste Buch ist "Die besten Geschichten" von Oscar Wilde. Hätte nicht erwartet, dass Nicole mir das schenkt. Irgendwie. Ich habe mir die Woche nämlich vom Anaconda - Verlag "Oscar Wilde-gesammelte Werke" mitgenommen. Also der Verlag ist ja auch hier der gleiche. Vielleicht haben sie aber die Übersetzungen verbessert? 
Ich werde morgen reinschauen...wollte nicht schon vor Lesestart Rillen reinmachen. Ist nämlich broschiert. 
Das Cover find' ich auf jeden Fall sehr schön!! 





Und was passt super zum Lesen? Genau. Essen! Aber Tee ist da auch echt nicht schlecht. Besonders, wenn es etwas kühler wird. Nicole mag ja selbst auch sehr gerne Tees. Kennt sich also wirklich gut aus. Demnach hat sie mir auch mir leckere Teesorten geschickt!! Also...ich denke jedenfalls, dass sie lecker sind. Werde dann reklamieren, wenn.. nein. Die sind bestimmt gut. Freue mich schon drauf! 





Bibukimi, die leider derzeit keine Youtube-Videos mehr macht, hat mich ja mit Benjamin Lacombe angefixt. Und die Glimmerfeen fanden ihn auch toll. Sie machen übrigens auch keine Videos mehr. Schade. Aber vielleicht kommt da noch was. 
Benjamin Lacombes Illustrationen finde ich jedenfalls total schön. Ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack - aber ich bin ein Fan! 
Aus diesem Grund hat mir Nicole "Lisbeth-die kleine Hexe" geschenkt. 


Worum es geht
Lisbeth das Bilderbuch - Lisbeth findet auf dem Dachboden ihrer Großmutter ein geheimnisvolles Buch und entdeckt darin etwas Unglaubliches: Ihre Großmutter Olga und auch sie selbst sind Nachfahrinnen berühmter Hexen! - Lisbeth ist ein merkwürdiges Mädchen, irgendwie weiß sie immer schon vor allen anderen, was gleich geschehen wird. Nur ihre Großmutter, bei der sie ihre Weihnachtsferien verbringt, versteht sie. Und bald klärt sich auch, warum: Ihre Großmutter ist eine Hexe, und Lisbeth ebenso. Und ihre neu entdeckten Hexenkräfte helfen Lisbeth, ihren Freund Edward wiederzufinden, der in der Winternacht verschwunden ist.

Ich habe die Geschichte natürlich gleich gelesen. Sie hat mich auf keinen Fall überzeugt. Flache Handlung, wenig berührend. Aber die Illustrationen gefallen mir so sehr, dass ich es wieder und wieder lesen werde!


Natürlich leidet bei so einem Kaufrausch von Büchern besonders das Konto. 
Trotzdem hat man immer mal wieder Geld herumfliegen. 
Wenn man das dann schön in ein Döschen steckt, kann die Wörterfabrik immerzu weiterarbeiten...
(Anmerkung: die zwanzig Euro waren in dem Paket natürlich nicht enthalten, es hatte aber einen Wert von ca. 25 Euro)




Ach - und habe ich euch eigentlich schon gesagt, wie das Paket geduftet hat?
Als ich es geöffnet habe, ist mir eine olfaktorische Welle von Ananas entgegengekommen. 

In-your-face.

Okay. Das hört sich seltsam an. 

Und das war die Ursache: exotische Duftkerzchen. Werde ich gleich mal anmachen.


Vielen lieben Dank für das tolle Paket!<3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3