Dienstag, 3. Mai 2016

"Nachtschatten" von Hanna Kuhlmann


  • "Nachtschatten"
  • Autor: Hanna Kuhlmann
  • Dateigröße: 978 KB
  • neobooks Self-Publishing


Hallo ihr Lieben! 

Habt ihr schon mitgenommen, wer dieses Jahr den Indie Autor - Preis gewonnen hat? Hanna Kuhlmann! Sie war so lieb, mir ein Rezensionsexemplar ihres Debütromans zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank dafür!


Worum geht es? 

Shivari, ein junger Dieb in Vesontonio, schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Eines Tages jedoch trifft er auf den Wassergott Junicus, der ihn mit einer einzigartigen Gabe segnet oder auch verflucht. Von nun an ist nichts mehr, wie es scheint, und Shivari muss sich in der im Umbruch befindenden Stadt behaupten, trifft auf verschollene Adelssöhne, Schattengeister und Wasserdrachen. Die Nacht um ihn herum erhebt sich, doch in der Dunkelheit lauert die Gefahr...



Über die Autorin

Facebookseite: Klick
"Welt"- Artikel über ihren Indie Autor Preis: Klick



Wie fand ich es?




Das Cover ist sehr schlicht gestaltet. 

Blauer Drache auf grauem Untergrund. 
Wenn man genauer hinschaut, sieht man so etwas wie Wassertropfen, die der Drache in der Luft verteilt. 

Das wäre auf jeden Fall sehr passend. 

Schließlich steht das Element Wasser in der Geschichte ebenfalls im Vordergrund.

Drachen dagegen haben mit dem Buch zwar etwas zu tun, nur stehen sie nicht ständig im Vordergrund. Ich persönlich fand das ja gut. Wer aber einen Drachen als erste Hauptfigur erhofft, weiß ab jetzt Bescheid! 





Für einen selbst veröffentlichen Debütroman finde ich den Inhalt des Buches sehr komplex aufgebaut. 
So wurde die Handlung aus verschiedenen Perspektiven erzählt und mehrere vielschichtige Figuren tauchen auf. 

Da gibt es zum Beispiel "Fuchs", der seiner Haarfarbe den Namen verdankt. Trotzdem wollen die anderen aufgrund seines Namens immer die Intelligenz des Jungens auf die Probe stellen. Er hat eine besondere Herkunft, entschließt sich aber, sein eigenes Leben zu gestalten.

Auch Shivari, Sharion, Askari und Co. - bei der Taufe der Protagonisten ist viel Kreativität eingesetzt worden. Natürlich auch bei der Handlung. Ich habe ähnlich klingende Namen gerne durcheinander geschmissen und konnte sie mir ehrlich gesagt erst im Schlussteil merken. Sie passen aber zum Fantasyromanen. Übrigens haben diese oft sogar noch schwierigere Begriffe. Also war Hanna Kuhlmann gütig mit uns! 

Im letzten  Drittel hat die Autorin ein paar Überaschungen für uns parat und bringt die Geschichte mit ein paar Actionszenen ordentlich in Schwung! 


Folgende zwei Sätze könnten Spoiler enthalten. 
Zum Lesen müsst ihr sie markieren... 


Ich finde es besonders toll, dass die Protagonisten sich selbst treu geblieben sind. 


Obwohl andere sie so viel mehr akzeptiert hätten, haben sie sich für ihre eigene Person entschieden!





Fazit

Nachdem ein paar Geheimnisse der Figuren aufgedeckt wurden, habe ich sie nach und nach ins Herz geschlossen. 

Die Geschichte ist einzigartig und unvorhersehbar. Die Autorin hat eine Welt geschaffen, in der ich gerne eine Woche gelebt habe.

Ich habe das Buch über mehrere Tage hinweg zerstückelt durchgelesen. 
Also habe ich gleich mal einen Tipp für euch: nehmt euch Zeit zum Lesen von "Nachtschatten" und genießt es! 
Besonders dann, wenn ich länger am Stück lesen konnte, hat es mir am Besten gefallen!


Fans von Magie & Drachen sollten definitiv zugreifen! 
Abgesehen von Kinderbüchern war das meine erste Drachengeschichte.
Vom Hobbit mal abgesehen.
Smaug spielt da ja keine überaus große Rolle.
Am Bekanntesten ist natürlich Eragon. 
Welche Geschichten mit den interessanten Wesen kennt ihr denn noch?

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3