Donnerstag, 21. April 2016

"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

  • "Gut gegen Nordwind"
  • Autor: Daniel Glattauer
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Goldmann (Juli 2008)
  • ISBN-13: 978-3442465866



Hey! 

Dieses Buch stand ja auch auf meiner Leseliste für diesen Monat. Ich bin wirklich froh, dass ich es gelesen  habe. Denn das Buch davor hätte mich beinahe in eine Leseflaute geworfen! 


Jeder von uns hat schon jemanden im Internet kennen gelernt. 

Mal bleiben es flüchtige Bekanntschaften mal wird Freundschaft, oder gar Liebe daraus...





Worum geht es?



Emmi Rothner und Leo Leike haben sich auch im den weltweiten Netz kennen gelernt. Obwohl sie in der gleichen Stadt wohnen. Es war purer Zufall.
Statt bei woerter@like.com landete die Emmis Email zur Abokündigung einer Zeitschrift bei woerter@leike.com. Und somit bei Leo. So nahmen die Dinge ihren Lauf.

Das Buch besteht nur aus Emails zwischen den beiden. Mal sachlich, mal klug, mal neckisch. 
Leo und Emmi kommen sich durch den regen Austausch immer näher. Doch Liebe darf daraus nie werden. Schließlich ist doch Emmi glücklich verheiratet...






Wie fand ich es?







Das Buch ist definitiv mal etwas anderes. Ich finde, dass es leicht zu lesen ist. Mich hat es auf jeden Fall immer wieder zum Schmunzeln gebracht!

Irgendwann kam ich dann zu einem Punkt, an dem ich die Lücken zwischen den Dialogen mit meiner eigenen Fantasie gefüllt habe. 

Was in der Zeit zwischen den Gesprächen passiert ist, wie sie vor ihren Computern setzen und fieberhaft in die Tasten hauen...






Von dem vielen Hin und Her wurde es mir mit der Zeit dann doch etwas schwindlig! 
Doch das macht unter anderem auch den Roman aus. Natürlich auch die Protagonisten selbst, von denen man sich erst nach und nach ein Bild machen kann. Was das angeht, stand man mit den beiden auf einer Stufe!




"Gut gegen Nordwind" ist auch gut gegen Leseflauten!

Kommentare:

  1. Hey Sara, schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich habe es damals innerhalb eines Tages gelesen und gleich noch den zweiten Teil, "Alle sieben Wellen" hinterher verschlungen :) Den Schreibstil in Email-Form mag ich auch sehr. Kennst du Bücher von Cecilia Ahern? Da gibt es glaub ich auch ein oder zwei Bücher in dieser Form, falls du mehr davon lesen möchtest :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir,

    Janine von LeseLiebe <3

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Danke für deinen Kommentar! Den zweiten Band habe ich noch nicht gelesen. Hatte ich aber auch bisher nicht vor. Vielleicht ändert sich das noch. "Ich schreib' dir morgen wieder" habe ich als Hörbuch gehört. Das ist ja in diesem Stil. Hatte mir damals gut gefallen. Danke für den Tipp! :)

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart!

    LG, Sara

    AntwortenLöschen

Danke, Kleckse! <3