Montag, 14. März 2016

"Sei du selbst - alles andere wirst du eh verkacken" von Marie Meimberg || Rezension



Titel: "Sei du selbst - alles andere wirst du eh verkacken"
Autor: Marie Meimberg
ISBN: 978-3492308519






Hallöchen!

Ich habe heute ein besonderes Buch für euch! 
Bestimmt mögen es viele von euch. Ich hoffe es jedenfalls. Denn man kann irgendwie so viel mitnehmen!


Wenn man versucht, jemand anders zu sein, wird das nicht lange gut gehen. 
Oder mit anderen Worten: 
"SEI DU SELBST
ALLES ANDERE WIRST DU EH VERKACKEN"


Ich schaue die Videos der Autorin, die sie auf Yotube veröffentlicht, schon länger gerne. Sie sind tiefsinnig und sehr zu empfehlen. Doch wie ist das mit ihrem ersten Buch?


"Manchmal muss man Dinge versuchen. Auch, wenn man sie nicht richtig gut kann (...). Außerdem sollte man sich niemals nie von irgendwelchen Pfeifen sagen lassen, wie man Dinge tun soll."

[S. 56, Titel s.o.]


Worum geht es?

Die Youtuberin erzählt, wie ihr blinder Opa mit Maries Gesang Fahrrad fahren gelernt hat. 
Wie sie als Kind sich gewünscht hat, schwarz zu sein. Weil doch schwarze Frauen gute Sängerinnen sind. 
Von ihrem Onkel, der ihr beigebracht hat, den Moment zu leben.

Mit kleinen eindrucksvollen Geschichten aus dem Leben macht Marie dem Leser Mut...-
...Mut, zu sich selbst zu stehen.
...Mut, auch Fehler machen zu können.
...Mut, das Leben zu leben!


 

Wie fand ich es?


Marie ist vorwiegend Künstlerin - man sieht es an ihren Bildern. 
Sie machen die Geschichten irgendwie noch runder. Sie passen perfekt zu den Geschichten. Geben ihnen eine weitere Stimme. 

Wenn auch die sanfte, leicht rauhe Stimme der Autorin nicht dabei ist. Aber sie möchte ja ein Hörbuch einsprechen! 



Der Wortlaut ist sehr locker. 


Was für ein Scheißtag! Verfickte Votzenscheiße. Fuck. Fuck. Fuck!
[S. 25, Titel s.o.]


Irgendwie verdeutlicht er die Emotionen und gehört einfach dazu. Und ich weiß nicht, wie sie es macht - das Niveau bleibt trotz allem oben. Vielleicht, weil die Autorin die "Geschichten-Marie" nicht flucht, um zu fluchen. Sondern weil es einfach heraus muss. 

Man könnte sich das Buch aufteilen. Eine Geschichte für einen Tag, oder gar eine Woche. Zwischendurch, wenn man nichts besseres zu tun hat. Aber ich habe es in einem Schwung gelesen. So ziemlich. Weil ich wissen wollte, was sie noch zu sagen hat.

Mich hat das Buch definitiv beeindruckt! Es ist leicht zu lesen und es bleibt viel hängen!

Besonders die Wärme ums Herz!<3

Ein Buch, das glücklich macht! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3