Donnerstag, 24. März 2016

"Die Gilde der Rose - Dämonenfessel" von Talira Tal || Rezension


  • Dateigröße: 1121 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten
  • Verlag: neobooks Self-Publishing (15. Januar 2016)



Huhu!

Ich habe in den letzten Tagen bei einer Leserunde mitgemacht. Also eigentlich zwei. Aber leider habe ich es nur bei einer geschafft, das Buch wirklich zu lesen. Bei der Leserunde konnte ich dann doch nicht mitmachen. 
Zum Glück habe ich das einfach nur als Leser gemacht. Wenn ich als Blogger unterwegs gewesen wäre, hätte ich mich natürlich verpflichtet. ;-) 
So ist das, wenn man spontan für Schichten einspringt und plötzlich die ganze Wochenplanung auf den Haufen geworfen wird. Aber ich müsste euch nichts vorheulen. 
Lieber zeige ich euch mal das Buch! 



Worum geht es?


Freyja hat das "Blut der Rose" in sich. Eine große Bürde. Diese bringt sie sogar auf den Scheiterhaufen. 
Anstatt dort ihr Ende zu finden, gelangt sie durch eine Zeitreise in unsere Gegenwart.
Dort trifft sie auf Michael/Michel, der ihr Leben rettet und sie bei sich aufnimmt...

Während sie noch vor wenigen Stunden um ihr Leben bangen musste, ist ihre Realität mittlerweile ganz anders.
Neben fließenden Wasser und Autos schleichen sich auch Dämonen, Werwölfe und Hexen in ihren Alltag. Doch Freyja will nur eins: ihre Mutter finden und zurück in ihre Vergangenheit...


Über die Autorin


Talira Tal wurde 1971 in Dortmund geboren. Schon in ihrer Jugend schrieb sie Geschichten. Diese Leidenschaft wurde erneut nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2005 geweckt. Neben dem Schreiben spielt sie noch sehr gerne Theater. 

Mit ihren Texten möchte sie unterhalten und manchmal auch zum Nachdenken anregen. Sie arbeite zur Zeit an mehreren Buchprojekten und Kurzgeschichten. 
Sie hat sogar auch einen Blog:  http://talira-tal-otherworld-of-mind.blogspot.de/  



Wie fand ich es? 



Talira Tal würde sich auch als Verlagsautorin gut schlagen! Sie macht das zwar nicht hauptberuflich, aber das merkt man ihr nicht an. 
Sie ist vollkommen bei der Sache dabei, lässt uns in die Gedanken der Protagonisten vordringen. 
Soweit das in dem Genre geht, hat sie alles sehr authentisch beschrieben. 
Die raue Zeit im Mittelalter, die Verständnislosigkeit und Unsicherheit gegenüber der Moderne.


Das Gute und Böse hat in dieser Geschichte verschiedene Gesichter. So wird es aufregend und bleibt spannend. 
Mit unter anderem einer Medusa, Zentauren, Dämonen und Menschen hat sie gekonnt Mythologie, Realität und Fantasie miteinander verwoben. Und das innerhalb dreier Zeitstränge.  
Obwohl man es befürchten könnte, wurde es dadurch aber nicht verwirrend. 





Dieses Buch läd zum Mitfiebern, Schmunzeln, Weinen und Aufregen ein! 
Die Fantasyleser unter euch werden bestimmt ihren Spaß haben! 





Weitere Bücher der Autorin


2014 Debütroman "Rad des Schicksals" Angst&Schrecken Verlag
2014 Veröffentlichung mit Frank Vollmann "Stadtprinzessin"
2015 Herausgeberin bei der Anthologie "Nervenkitzel" Angst&Schrecken Verlag
2015 Zwei Romane bei Feelings unter einem anderen Pseudonym.
2016 "Die Gilde der Rose" -Dämonenfessel-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3