Montag, 9. November 2015

Liebster Award- Discover new blogs!

Quelle:KLICK



Huhu! 


Ich habe mich echt total gefreut, dass ich von Märchenfarben für den Award nominiert wurde! Natürlich nehme ich mir dann auch Zeit für die Fragen! Falls die Beantwortung etwas seltsam ausfällt, liegt das wohl erstens daran, dass ich doch stark verwirrt bin, dass ich nominiert wurde und zweitens daran, dass ich es ja meistens sowieso so bin.


Also fangen wir mal an...

Zuerst einmal wollt ihr bestimmt wissen, was denn der "liebster Award" ist.
Das ist eine gute Frage. Bis vor kurzem wusste ich das auch nicht.
Hier geht es darum, neue Blogs und ihre Blogger kennen zu lernen. Die nominierte Person beantwortet an sie gestellte Fragen und stellt dann neue an eine Person, die sie wiederum nominiert...
Es ist also so ähnlich wie ein Kettenbrief- nur besser ;-) 




1. Seit wann bloggst du und warum?



Seit ich denken kann, LIEBE ich schreiben. Einfach darauf losschreiben und sich in seinen Gedanken verlieren...
Und Bücher? Schon bevor ich sie eigenständig lesen konnte, war es einfach Liebe. Das hört sich jetzt total schnulzig und übertrieben an, aber. Punkt. 
Ich weiß nicht, wann ich die ersten Blogs durchgelesen habe, aber ich fand die Idee schon gleich zu Anfang klasse. Inmer mal wieder habe ich einen Blog gestartet...-aber da ist nie was daraus geworden. Bis ich die Liebe zu Büchern mit der Liebe zum Schreiben miteinander verbunden habe. Ende Januar 2015. Das war die Geburt von Seitenglanz. 



2. Hast du einen Lieblingsverlag?



Das ist echt schwer zu sagen. Also ich habe bis jetzt noch kein Buch von Diogenes gelesen, das ich schlecht fand. Man fühlt sich schon klüger, wenn sie im Regal stehen. Hört sich doof an, ist aber so.
Was die Zusammenarbeit angeht, liebe ich ja Randomhouse. Also das ist zwar eine Verlagsgruppe, aber ich hoffe, das geht auch. Ganz abgesehen davon, dass ich deren Bloggerportal liebe und sie von sich aus mir Hörbücher zur Rezension angeboten haben UND auch im persönlichen Kontakt nie von oben herab reden, gibt es für Buchhandlungen Kekse. KEKSE!!! Okay, das sollte jetzt echt kein Kriterium sein. KEKSE!
Na, versuchen wir 'mal, seriös zu sein. Ich lese gerne kreuz und quer, habe schon von vielen Verlagen tolle Bücher gelesen. 
Wenn ich mich auf einen Verlag festlegen müsste, wäre es tatsächlich "Diogenes"- Vielfalt und fast schon "garantierte Qualität" einem.




3. Welche fünf Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?


Das ist aber nett, dass ich mir fünf aussuchen darf! Oft ist es bei so etwas nur eines. 

Ich würde mir wohl vier Wohlfühlbücher und ein Sachbuch mitnehmen. Irgendwann würden nämlich die Protagonisten meine Mitbewohner der Insel sein. Und wer will da zum Beispiel Hannibal Lecter? 





"das Traumfresserchenwäre zum Schutz da. Wenn ich von meiner Strandung wieder und wieder träume, kann es meine bösen Träume essen. Dann haben wir beide etwas davon. 

Harry Potter- der Gefangene von Askaban müsste auch dabei sein. Wohlfühlatmosphäre. Muss ich das wirklich erklären? ;-)


Auch ein Wohlfühlbuch, aber zuerst leer: wenn ich es ja planen könnte, würde ich mir auch ein Tagebuch einpacken. Da kann ich dann meine Erlebnisse aufschreiben und verarbeiten. Vielleicht könnte es mich dadurch retten. Man weiß ja nie...

"Allgemeinbildung- Weltgeschichtewürde ich mir auch mitnehmen. Weil es das umfassenste Sachbuch ist, das ich habe und es dann endlich mal durchlesen konnte. Wobei man sich ja schon fragt, wieso ich das Wissen über die Welt brauche, wenn meine nur noch aus einer Insel und Buchfiguren besteht...

Und eines fehlt mir noch. Mir fällt aber tatsächlich keines mehr ein. Und was heißt das? Ich muss dringend ein fünftes finden. Vielleicht habt ihr da eine Idee? Welches fünfte Buch würdet IHR mir ans Herz legen?




4. Welches ist das schönste Buch, das du besitzt? 









Ich denke mal, dass es dabei um das Cover geht. Also zeige ich es doch am Besten.

Ist es nicht schön? Mit seinen silbernen Verzierungen? <3
Hier gibt es übrigens eine REZI dazu: KLICK















5. Wieviel Seiten schaffst du es am Tag zu lesen?



Ui- ich würde mal sagen, dass 200 Seiten ein guter Durchschnitt für lesereiche Tage sind. Wenn ich aber ein Buch unbedingt durchlesen will, schaffe ich das auch oft. Vorausgesetzt, die Zeit spielt mit. Also bei dem 5. HP- Band habe ich das zum Beispiel geschafft. Dann war es so schnell vorbei. Ihr dürft euch an der Stelle ein heulendes Kind vorstellen.


6. Mit welchem Autor möchtest du mal essen gehen?



Mit einem Kochbuchautor. Ach ne, das wäre ja dann einsam. Dann würd' er nur in der Küche stehen. Wobei- da kann man auch echt gute Gespräche führen. 
Okay. Es geht hier um eine fremde Küche. Und ein Gespräch am Tisch. Konzentrier dich, Sara. 

Hm- es wäre ein Ranking zwischen Helge Schneider (ja- erst doch jetzt Autor!) und Michael Ende. Mit dem einen hätte man bestimmt einen unterhaltsamen Abend (vielleicht mit tollen Musikeinlagen?) und der andere würde das Tischgespräch unvergesslich machen. Also gewinnt Michael Ende. Ich habe seine Geschichten als Kind geliebt. Das Traumfresserchen im gleichnamigen Buch, Momo mit den Zeitdieben, Sebastians Futuhr und die Schildkröte aus der unendlichen Geschichte (oh Gott!! Ich kann mich eigentlich kaum noch an sie erinnern...ich muss es mal wieder lesen!..).





7. Was war das schlimmste Buch, das du jemals gelesen hast?








Das erste, was mir da einfällt, ist "Shades of grey"... ich habe tatsächlich ALLE DREI Bände gelesen. 
Weil ich...- ja wieso eigentlich? Keine Ahnung. 
Irgendwas hat mich dazu gebracht, weiter lesen zu wollen. 
Aber was den Schreibstil angeht und im Vergleich dazu die Verkaufszahlen...
DA SCHREIT MEINE INNERE GÖTTIN!!










8. Mit welchem Buch hast du das Lesen begonnen?


Mit dem Lesebuch meines größeren Bruders. Da war ich fünf. Mit sieben wurde ich eingeschult. Also eine lange Zeit dazwischen, in der ich meinem Opa wieder und wieder das Buch von vorne bis hinten vorgelesen habe, während er am Tisch neben mir immer wieder in einen festen Schlaf gesunken ist.




9. Magst du lieber Einzelbände oder Reihen?


Als eine, die sich allgemein nicht gerne festlegt, würde ich sagen: BEIDES. Bei Reihen LIEBE ich nämlich die Vorfreude auf den nächsten Band und HASSE es, wenn die Reihe zu Ende ist (-was dann auch irgendwie schön ist). Dann gibt es ja auch noch Reihen, die wirklich KEIN ENDE zu haben scheinen (und ich denk' mir dann: MUSS DAS SEIN?)... House of night, Beast Quest, mir-fällt-auf-die-Schnelle-nichts-mehr-ein...
Letzendlich würde meine Wahl aber Einzelbände fallen, wenn ich dabei trotzem Harry Potter als Reihe behalten dürfte. 




10. Besitzt du Bücher, die du nur wegen dem Cover gekauft hast, aber niemals gelesen hast?


Ach- ich doch nicht. Okay, ein..oder zwei. Oder etwas mehr? Klar weiß ich, dass der Inhalt des Buches und das Cover meistens nicht von ein und derselben Person gemacht werden und es deswegen auch nicht soooo sehr aussagekräftig ist. Und trotzdem lässt man sich von schönen Farben, Zeichnungen und ähnlichem doch sehr mitreißen. Und dann stellt man sie erst einmal ganz kurz ins Regal. Nur so lange, bis man sich dem Buch ganz widmen kann. Und dann...steht es da. Ungelesen.




11. Was hälst du von Malbüchern für Erwachsene? 


Ich kann den Hype nachvollziehen. Viele malen gerne. Es hat auch etwas entspannendes. Und irgendwie ist es auch melancholisch. Wie oft habe ich als Kind über einem Blatt gesessen und mich künstlerisch ausgemalt, während im Hintergrund ein Hörbuch (oder Hörspiel) gelaufen ist?! 
Aber ich habe kein einziges Malbuch. Auch nicht für Kinder. 
Mal so nebenbei: ich bin nicht "die Basteltante". Und Malen? Muss jetzt nicht unbedingt sein. 
Wobei ich schon sagen muss, dass mich diese "Malatmosphäre" doch gerade SEHR reizt! Ich habe Lust auf Tee, Weihnachtsduft, stimmungsvolle Musik, eine warme Decke,...- aber ich bekomme jetzt erst einmal nur letzteres. Es ist nämlich gerade schon halb zwei. Nachts. Morgens? Uiuiui! 



[WARNUNG: Das folgende Bild könnte verstörend wirken...]







11 Fakten über mich



1. Ein halber Tag ohne Tiere und ich vermisse sie.

2. Ich habe bis zu meinem 12. Lebensjahr "Mamma" geschrieben (Pizza?)

3. Neben drei Jobs mache ich eine Ausbildung.

4. Silvesterknaller sind mir zu laut.

5. Ich hatte 'mal ein Kuscheltier namens Obstotto, das gern Gemüse gegessen hat.

6. Sehr viele Leute machen Rätselraten, was meine Nationalität angeht.

7. Bei plötzlich hellem Licht muss ich niesen.

8. Mein Körper ist frei von Tattoos und Piercings (nur Ohrringe habe ich)

9. Ich mag Weihnachten mehr als den eigenen Geburtstag (Familie+ Atmoshäre!!)

10. Spinnen bekommen von mir Namen, bevor ich sie panisch ins Freie trage

11. Ich bin normal- auf meine Weise.




Und weil das Spiel so funktioniert, habe ich mir auch ein paar Fragen überlegt...:




Ich nominiere:

Books and cats

Nessis Bücher 

http://leseblick.blogspot.de/

Bücher-Seiten zu anderen Welten

Bibliophilie Hermine



(es ist schwer, kleine Blogger zu finden...die meisten sind VIEL größer als ich :P Deswegen habe ich auch Facebookblogger mit dazu eingeladen...)


Was ihr nun machen müsst:

  • Nennt den Preisverleiher (Sara von Seitenglanz) in eurem Beitrag und verlinkt den Post
  • Erklärt, was der "Liebster Award" ist
  • Beantwortet die 11 Fragen in der bunten Box
  • Nominiert 5 - 11 Blogger, die noch relativ neu sind oder wenig Leser haben
  • Stellt ihnen 11 Fragen
  • Lasst sie wissen, dass sie nominiert worden sind





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3