Donnerstag, 7. Mai 2015

"Lotusblut" von Judith Winter (Kurzfassung ;-) )

  • Katzenbabys nicht inbegriffen :P



  • Preis: 9,95 € (TB)
  • 448 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3423215695












Hallöchen!

Obwohl ich doch genügend auf meinem SUB habe, ist das Buch irgendwie in meine Tasche gewandert. Und da es da dann schon einmal war, konnte es ja auch gelesen werden.
Meine Mutter hat es sich dann natürlich auch zur Hand genommen. Und als passionierte Krimi-Leserin hat sie es wirklich sehr gemocht. Eigentlich müsste sie diese REZI schreiben. Denn ich habe nicht all zu viel zu sagen. Aber manchmal braucht es das auch nicht...


INHALT 

In Frankfurt gehen das Ermittlerduo Emilia Capelli und Mai Zhou auf die Spuren eines verschwundenen Mädchens, das in Mordfälle und perfide Geldmachenschaften verwickelt ist.


HANDLUNG

Erst durch eine Bewertung auf Amazon ist mir aufgefallen, dass das Cover wirklich bewusst gewählt wurde! 
Dragonfly! 
Ein Drache spielt nämlich in diesem Buch eine große Rolle. Er steht für die Person, von dem das Mädchen wegrennt.
Aber fangen wir erst am Anfang an.
In Frankfurt sorgt ein Doppelmord in einem Hotel für Aufsehen. Eine Ehepaar wurde auf brutale Weise getötet. Bei ihnen war ein Mädchen, dass bei Auffinden der Leichen wie vom Erdboden verschluckt war. Bei ihrem Check-in haben sie es als ihre Enkelin angegeben. Das seltsame an der Sache: sie haben außer einem Neffen gar keine engen Verwandten! 
Als Grund für den Mord werden die Firmenanteile des Ehemanns ermittelt.
Bald kommt heraus, dass das Mädchen tief in der Sache mit drinnen steckt und Tochter eines Rivalen ist, der Capelli und Zhou die Ermittlungen sehr erschwert.

Es gilt herauszufinden: 
WER IST DER MÖRDER? WO IST DAS MÄDCHEN? WELCHE ROLLE SPIELT DER REICHE RIVALE?



BEWERTUNG

Ich lese nicht wirklich gerne Krimis. Dieses Buch geht aber eher in die Krimirichtung. 

Die Polizeiarbeit steht im Vordergrund. Gänsehaut bekommt man gar keine und die Spannung fehlt mir auch ein bisschen. 

Dafür sind die Charactere gut dargestellt. 

Die Chinesin, die ihren Job sehr ernst nimmt, sich von ihren reichen Eltern abspalten möchte und zeigen will, dass sie etwas kann.

Die Italienerin, die mit Herz und Temperament sich manchmal etwas zu sehr durchsetzt und für das Mädchen kämpft. 

Und als Nebenrolle hat mich der mysteriöse Ladenbesitzer sehr amüsiert. Fand es schade, dass er wirklich nur am Rande aufgetaucht ist.



Eure Sara





Kommentare:

  1. Ach ja, die gute Judith Winter liegt hier auch noch auf meinem SUB, hab schon mal reingeschnuppert, aber mit dem Ermittlerduo werde ich einfach nicht warm!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja- sind beides sehr starke Charactere, die sich nicht all zu gut ergänzen. Aber es steckt Potential in ihnen. Werde auf jeden Fall noch in mehr Büchern von ihr reinschnuppern, falls sie mir vor die Nase fallen! Aber ich bin ja nicht so der Krimileser...und ich finde, dass es schon stark in die Krimirichtung geht. Mal schauen! ;)

      LG, Sara

      Löschen

Danke, Kleckse! <3