Mittwoch, 6. Mai 2015

"Heart. Beat. Love." von James Patterson




Preis: 16,95 (GEB)


Umfang: 320 Seiten


Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. April 2015)


Originaltitel: First Love

ISBN-13: 978-3423761079







Hallöchen!


Die meisten von euch kennen das Buch schon. Meiner Meinung nach hat das Buch es auch verdient!! 




INHALT/HANDLUNG

Axi (oder auch BM= Braves Mädchen) braucht eine Auszeit von ihrem Vater, der nach dem Tod von Axis Schwester von seiner Frau verlassen worden ist& seinen Kummer zu ertränken versucht. 

Zusammen mit Robinson, ihrem besten Freund, klaut sie ein Motorbike und entdeckt für sie bedeutungsvolle Städte.

Dabei fühlen sie sich wie eine jugendfreie Version von Bonny& Clyde, weil sie mit geklauten Motorbikes& Autos von Ort zu Ort kommen.

Dabei entdecken sie nicht nur die Herzen von Vegas, New York und anderen tollen Städten, sondern auch die Liebe zueinander.



!!!!SPOILER!!!


...........


..........


.........



.....








Was sich wie eine hübsche sommerliche Liebesgeschichte anhört, ist letzendlich doch so viel mehr.

Robinson, der eigentlich Oscar heißt, hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium. 

Axi kennt er aus dem Krankenhaus, als er zum ersten Mal das Non-Hodgkin- Lymphom (INFO (Klick) hatte und sie mit einer anderen Krebsart seine Leidensgenossin war.

Dieses Mal wollen sie es ebenfalls zusammen durchstehen...

...

...
...
...



BEWERTUNG

Das Buch ist in viele kurze Kapitel unterteilt und recht groß geschrieben, was einem das Lesen erleichtert. 

Ich mag den Schreibstil von James Patterson! Man ist gleich von Anfang an in der Geschichte und will das Buch auch gar nicht mehr weglegen. 

Die vielen Fotografien, Songs und Bücher erwecken das Buch zum Leben und geben ihm eine gewisse Stimmung. 

Ich will mich jetzt auch in ein Auto setzen und die Westküste entdecken!

Ein Buch, in dem außer viel Herz auch viele Bücher, Songs und Leben steckt. Besonders viel Leben! <3


Wer von euch hat das Buch den schon gelesen? Ich finde ja, dass so ein bisschen in Richtung von "das Schicksal ist ein mieser Verräter" geht. 

Nicht nur wegen der Krankheit. Auch wegen der Stimmung!

Was meint ihr?


Eure Sara

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, Kleckse! <3